Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Nachhaltige Mobilität bei der Osttirol Messe in Lienz

Bei der Osttirol Messe vom 20. bis zum 22. September konnten zahlreiche BesucherInnen die nachhaltige Mobilität in ihrer Region hautnah erleben. Der Verkehrsverbund Tirol (VVT) bot gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern die Möglichkeit neue Mobilitätsformen direkt auszuprobieren. Die Messegäste wurden außerdem umfassend über das neue Mobilitätskonzept der Stadt Lienz informiert und über Tarife, Tickets und Verbindungen beraten. Das Interesse der BesucherInnen übertraf alle Erwartungen.

Der Messestand des Verkehrsverbund Tirol (VVT) auf der 34. Osttirol Messe 2019 zog große Aufmerksamkeit auf sich. Copyright: Verkehrsverbund Tirol

Am vergangenen Wochenende fand die 34. Osttirol Messe beim Dolomitenstadion in Lienz statt und auch der Verkehrsverbund Tirol (VVT) ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, dort seine Leistungen zu präsentieren. Der Andrang und das Interesse der zahlreichen MessebesucherInnen übertraf alle Erwartungen. Am VVT-Stand im Innenbereich der Messe informierten und berieten Mobilitätsberater und –planer alle Interessierten über aktuelle Themen zum öffentlichen Nahverkehr in Lienz bzw. Osttirol, den neuen VVT Ticketshop und die verschiedenen Tarife. Auch das neue Mobilitätskonzept in der Stadt Lienz mit neuem Liniennetz und neuem Fahrplan – die Einführung war bereit im Mai 2019 – wurde noch einmal detailliert vorgestellt.

Am Außenstand konnten sich die BesucherInnen über neue Mobilitätsformen – wie beispielsweise E-Carsharing – informieren. Bei dieser Präsentation wurde der VVT vom lokalen Kooperationspartner FLUGS und der Regionalenergie Osttirol unterstützt. Am Samstag durften Neugierige im Rahmen des Lienzer Mobilitätstages sogar eine Probefahrt mit dem E-Car unternehmen. Ein weiteres Highlight bot der E-Scooter von Kooperationspartner „S4U“, der von VVT Stammkunden als besonderes "Messeschnäppchen" erworben werden konnte.

"Wortklauberei" auf VVT-Regiobussen
Auch abseits des Dolomitenstadions wurde am Messe-Wochenende auf die Wichtigkeit nachhaltiger Mobilität für Osttirol hingewiesen. Der Tiroler Sprachkünstler Wilfried Schatz regte mit seinen "Wortklaubereien" in der Lienzer Innenstadt zum Nachdenken an. An verschiedenen Plätzen und Orten, aber auch auf zwei VVT-Regiobussen, ließen sich kreative Wortschöpfungen entdecken. Die beiden Aufschriften "JA!hresticket" und "Es sollte wieder mehr geBUSsselt werden!" waren eine humorvolle Aktion des Künstlers mit dem Ziel, den Öffi-Verkehr in Lienz bzw. ganz Osttirol noch weiter in das Bewusstsein der Menschen zu bringen.

Kontakt Stefanie Kozubek

Social Media & Presse
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
s.aigner@vvt.at
t +43 699 12 45 42 35

Zurück