Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Erstmals auf IVB Tram und VVT Bus in Tirol: Licht ins Dunkel Spendenaufruf für "Mitten im Leben"

Die Licht ins Dunkel Tram und der Licht ins Dunkel Bus gehen in Tirol in die erste Runde. Ein besonderes Projekt wurde für die Spendenaktion ausgewählt: Das slw Innsbruck der Sozialen Dienste der Kapuziner begleitet und unterstützt Menschen mit Behinderungen. Am Standort Elisabethstraße des slw Innsbruck wohnen derzeit 36 Menschen mit Behinderungen, 70 Personen besuchen die Tagesstruktur.

Freuten sich über die gelungene Aktion (v.l.): Andi Span und Patrick Budweiser von Pixel Project, Hans Unterdorfer und Andreas Glätzle (Tiroler Sparkasse), Kristin Vavtar (Soziale Dienste der Kapuziner), Jakob Hussl, Manuel Tommasi (Weekend), Fred Kendlbacher, Dominik Sobota und Peter Buglas (alle Progress Werbung) sowie Thomas Bonora (VVT). Copyright: M. Fritz/Weekend

Damit Menschen mit Unterstützungsbedarf auch in Zukunft ein gutes Leben führen können, macht sich das slw Innsbruck auf den Weg: „Mitten im Leben sein“ lautet das Motto. In den nächsten zwei Jahren werden im Herzen der Stadt Wohnungen, Wohngemeinschaften und Räume für die Tagesstruktur des slw Innsbruck neu geschaffen, damit Menschen mit Behinderungen so leben können wie alle anderen auch. Das Projekt „Mitten im Leben“ des slw Innsbruck ist auf Spenden angewiesen.
 
Die IVB Tram und der VVT Bus sind seit Ende November 2018 in Innsbruck im Einsatz und setzen ein Signal für Menschen, die Unterstützung benötigen. „Für uns ist das ein wunderbares vorweihnachtliches Geschenk“, so Kristin Vavtar von slw Fundraising. „Es ist wichtig, dass wir diese tolle Initiative tatkräftig unterstützen. Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, denn das Projekt des slw zeigt, dass soziales Engagement und Integration von Bedeutung ist und funktioniert“, so Dr. Hans Unterdorfer und Dr. Andreas Glätzle (Tiroler Sparkasse), Dr. Thomas Scheiber (IVB), Mag. Manuel Tommasi (Weekend Magazin), Dr. Alexander Jug und Thomas Bonora vom Verkehrsverbund Tirol (VVT), Bernhard Triendl (ORF Tirol), Andreas Span und Patrick Budweiser (Pixel Projekt) sowie Fred Kendlbacher, Dominik Sobota und Peter Buglas (Progress Werbung).
 

Ab Dezember gibt es die Erlagscheine im Weekend Magazin und es liegen auch einige davon bei der Tiroler Sparkasse sowie den Licht ins Dunkel-Partnern auf. Dazu kann auch mittels Swing Cards, die in den in den VVT Bussen hängen, gespendet werden. Partner der Licht ins Dunkel Aktion sind: Tiroler Sparkasse, Weekend Magazin, IVB, VVT, ORF Tirol, Pixel, Progress Werbung, 3M.

Kontakt Stefanie Kozubek, BA


Presse & Öffentlichkeitsarbeit
presse@vvt.at
t +43 (0)699 12 45 42 35

Zurück