Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Coronavirus: Maßnahmen im öffentlichen Verkehr: Fahrplananpassungen in Osttirol ab Dienstag, 17. März 2020

Auch im öffentlichen Personennahverkehr in Osttirol gibt es aufgrund der Entwicklungen bezüglich des Coronavirus ab Dienstag, 17. März Anpassungen. Fahrgäste werden gebeten, sich über die Servicedienste des VVT zu informieren.

Fahrplananpassungen in Osttirol ab Dienstag, 17. März 2020. Fotonachweis: VVT

 Auf allen Regiobuslinien in Osttirol wird ab morgen, Dienstag, der Sonntagsfahrplan aktiviert – im Zuge der Umstellung sind Unregelmäßigkeiten möglich. „Das Öffi-Angebot in ganz Tirol wird laufend angepasst, um einerseits ein Angebot für die Menschen, die darauf angewiesen sind – beispielsweise PendlerInnen – sicherzustellen und dieses gleichzeitig so weit zu begrenzen, dass eine weitere Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich eingedämmt werden kann. Das heißt, dass auch im öffentlichen Verkehr Maßnahmen ergriffen werden, um soziale Kontakte bestmöglich einzuschränken. Bereits ab morgen verkehren alle Linien in Osttirol mit Ausnahme des Stadtverkehrs Lienz nach Sonntagsfahrplan“, erklärt LHStv.in Ingrid Felipe, dass man bemüht ist, das Angebot bedarfsgerecht zu erhalten. In der Hauptverkehrszeit sind die Verbindungen jedenfalls gewährleistet.

Der VVT appelliert an die Fahrgäste, die Vorsichtsmaßnahmen ernst zu nehmen und verantwortungsbewusst zu handeln. „Halten Sie wenn möglich einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Fahrgästen ein und lassen Sie die erste Sitzreihe hinter dem Fahrpersonal bitte frei. Die erste Bustür beim/bei der LenkerIn bleibt auch weiterhin geschlossen. Vor allem Risikogruppen sollen die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn möglich vermeiden“, sagt Alexander Jug, Geschäftsführer des VVT.

Informationen und Fahrplanauskünfte
Weitere Informationen zu den Anpassungen im öffentlichen Verkehr finden sich auf den Webseiten und Fahrplanauskünften von VVT, ÖBB und IVB. Es ist zu beachten, dass seit Montag, 16. März 2020, die Fahrplanechtzeit-Auskunft deaktiviert wurde. Dadurch sollen Fehlinformationen bestmöglich vermieden werden.

Bitte beachten Sie, dass das VVT-KundInnencenter in Innsbruck seit heute, Montag, bis auf weiteres für den Parteienverkehr geschlossen bleibt. Für Anfragen stehen die MitarbeiterInnen per Mail unter info@vvt.at und telefonisch unter 0512 561616 (von 7.30 bis 18 Uhr von Montag bis Freitag) zur Verfügung. Auch die Ticketschalter der Österreichischen Bundesbahnen in Tirol sind bis auf weiteres geschlossen. Auskünfte bietet das ÖBB-Kundenservice unter +43 (0)5 1717 und online auf der Website www.oebb.at.
 

Kontakt Stefanie Kozubek

Social Media & Presse
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
s.aigner@vvt.at
t +43 699 12 45 42 35

Zurück