Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Mit Öffis ins Osttiroler Hochgebirge

Zu den Wanderzentren des Nationalparks Hohe Tauern, Lucknerhaus und Tauernhaus, fahren Bergfans seit Ende Mai mit Bussen des Verkehrsverbund Tirol (VVT). Die Linien 952 und 955 bieten Direktverbindungen aus Lienz sowie Kitzbühel und einen durchdachten Umstieg in Huben. Es gelten alle VVT Tickets.

Die neuen VVT Linien 952 und 955 fahren seit Ende Mai von Huben zum Kalser Lucknerhaus und zum Matreier Tauernhaus. Diese sind Fixpunkte im Wanderkalender oder –Urlaub für jene Naturfans, die Weitwanderwege und Überschreitungen suchen, die höchsten Gipfel Tirols bezwingen, oder in die Erlebniswelt des Nationalparks Hohe Tauern fahren wollen. Ein Buskurs verbindet morgens durchgehend Kals mit Lienz, ein Kurs von Lienz durchgehend bis zum Matreier Tauernhaus. Nachfolgende Kurse fahren bis Huben. Dort sind die Ankunftszeiten abgestimmt: Fahrgäste reisen vom Matreier Tauernhaus via Huben nach Kals oder retour. Sie erreichen die Anschlüsse der Linie 951 nach Lienz oder den Regiobus Express 950x nach Kitzbühel. Die Aufnahme ins Liniennetz des VVT bringt nicht nur für den Umstieg Vorteile: Fahrgäste haben wesentlich mehr Angebot. Zum Matreier Tauernhaus fahren 5 Kurse täglich, zum Kalser Lucknerhaus 4 Kurse täglich/10 Kurse Mo-Fr. LHSTV.in Ingrid Felipe erklärt: „Wer mit Öffis die alpine Welt bereist, entlastet den sensiblen Naturraum auf den Zufahrtswegen und kann ausgeruht seine Tour angehen.“ Für alle Linien gelten VVT Tickets. Die Fahrt ist also auch mit einem Jahres-Ticket SENIORIN, einem Schul-Plus Ticket, Regioticket oder Tirolticket inklusive. Osttirols Gäste weisen für ihre Busfahrt zum Lucknerhaus und Tauernhaus die Gästekarte vor und gelangen so ohne Aufpreis zum Wanderstart. VVT Geschäftsführer Alexander Jug freut sich: „Mit einem VVT Jahres-Ticket in der Tasche können TirolerInnen auch am Wochenende das Auto in der Garage lassen – wenn Bus und Bahn gute Verbindungen bieten. Für Osttirol erweitern wir sie Schritt für Schritt.“ In den ersten drei Wochen seit der Einführung nützten etliche OsttirolerInnen die neuen Linien für eine Ausflugsfahrt quer über das Iseltal, Schulen meldeten ihre Exkursionen und Wandertage am Servicetelefon der Postbus GmbH an: 0512 390 390. Fahrzeiten finden sich auf der VVT SmartRide App und im Internet.

Kontakt Stefanie Kozubek

Social Media & Presse
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
s.aigner@vvt.at
t +43 699 12 45 42 35

Zurück