Verbindung suchenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen Hoher Kontrast Suche

Services & alternative Mobilitätsangebote Anrufsammeltaxi (AST)

Was ist ein Anrufsammeltaxi (AST)? Wieso muss ich das AST bestellen? Was kostet eine Fahrt?

Was ist ein Anrufsammeltaxi (AST) und wie funktioniert es?

ASTs sind eine Mischung aus Bus und Taxi. Sie kosten gleich viel wie eine Fahrt mit einem VVT Linienbus.

ASTs fahren nach einem Fahrplan, wenn sie bestellt werden. Fahrgäste können ihr AST also nur zu bestimmten Zeiten ordern. Die kleineren Fahrzeuge halten an AST-Sammelstellen, die oftmals Haltestellen des Linienverkehrs sind.

Wieso muss ich das AST bestellen?

Linienbusse fahren zu fixen Zeiten und im Takt. Bedarfsbusse wie das AST chauffieren Fahrgäste auf Abruf. Für kleine Gemeinden mit weniger Fahrgästen sind sie eine flexible und flotte Verkehrslösung, wo ein Linienverkehr im Takt nicht die passende Verkehrslösung wäre. Daher sind die FahrerInnen der ASTs immer bereit, fahren aber nur, wenn sie gebraucht werden.

Welche Tarife gelten im AST?

In ASTs gelten VVT Tarife, sprich alle gültigen VVT Tickets. Einzel-Tickets sind bei den FahrerInnen zum jeweiligen Preis für eine Zone erhältlich und werden nach der Anzahl gefahrener Zonen abgerechnet. Sämtliche Zeit- und Netz-Tickets gelten ebenso im AST, z.B.: Jahres-Ticket LAND/REGION/SENIORIN, Semester-Ticket LAND oder Schul- und Lehr-Tickets.

Wo fahren ASTs?

Der VVT baut das Angebot der Anrufsammeltaxis laufend aus. Derzeit fahren die ASTs in Osttirol im Defereggental und im Hochpustertal.

Weitere Infos zum AST gibt es hier.

Zurück