Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Coronavirus Gesundheitsrisiko im öffentlichen Verkehr durch Coronavirus

Wie kann ich das Gesundheitsrisiko im öffentlichen Verkehr minimieren?

Verschiedenste Vorsichtsmaßnahmen sollen ernst genommen werden, die Fahrgäste werden gebeten verantwortungsvoll zu handeln. Öffentliche Verkehrsmittel sind nur noch zu benutzen, wenn dies unbedingt notwendig ist, beispielsweise um in die Arbeit zu kommen oder für dringende Besorgungen. Dies gilt besonders auch für Risikogruppen. Diverse Maßnahmen wie beispielsweise die Einschränkungen beim Ticketkauf in den Bussen, sowie verstärkte regelmäßige Reinigungen und Desinfektionen der Fahrzeuge tragen zum Schutz der Fahrgäste und des Personals bei.

 

Informationen für Fahrgäste über den Kundenservice von VVT, ÖBB & IVB

Bei Fragen oder Unklarheiten, die den öffentlichen Verkehr betreffen, ersuchen wir die Fahrgäste sich auf den Webseiten und Fahrplanauskünften von VVT, ÖBB & IVB zu erkundigen. Das VVT KundInnencenter in Innsbruck bleibt bis auf weiteres geöffnet, auch hier erhalten Fahrgäste telefonisch unter 0512/561616, per Mail unter info@vvt.at oder persönlich weitere Informationen. Auch die KundInnencenter von IVB und ÖBB bleiben bis auf weiteres geöffnet.

Bei allgemeinen Fragen zum Corona-Virus wird gebeten, sich auf der Webseite der AGES unter www.ages.at bzw. über die ebenfalls rund um die Uhr erreichbare Hotline der AGES unter 0800 55 56 21 zu wenden. In Tirol gibt es außerdem die Hotline des Landes unter 0800 80 80 30 und die rund um die Uhr erreichbare medizinische Auskunft unter der Nummer 1450.

Zurück