Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Öffi-Freizeittipp: Wanderung durch die Rosengartenschlucht bei Imst

Die Rosengartenschlucht ist ein Naturjuwel im Herzen von Imst. Direkt vom Stadtzentrum startet die rund 1,5km lange Schlucht nach Hoch-Imst. Hierbei gräbt sich der Schinderdach von der Blauen Grotte durch den Fels bis hinunter nach Imst zur Johanneskirche und überwindet dabei gut 250m Höhe.

Wanderung durch die Rosengartenschlucht bei Imst

Für uns geht es relativ früh zu Sonnenaufgang von der Haltestelle Landeck Zentrum mit dem Regiobus 4206 nach Imst Terminal Post. Von dort sind es nur wenige Gehminuten ins Zentrum bzw. zur Johanneskirche. Wer noch nichts im Magen hat, dem empfehle ich einen Besuch bei der Bäckerei Plattner, die am Weg liegt. Der Traditionsbetrieb existiert bereits seit 1790 und verwöhnt die Imster seit jeher mit frischen Brot und Gebäck. Frisch gestärkt geht es los mit der Wanderung.
Auf rund 1,5km und 250m Höhenmeter spiegeln sich Jahrmillionen der Erdgeschichte wieder. Kristallklares, tosendes Wasser und auf der Seite senkrecht aufragende, mit Moosen und Farnen bewachsene Felswände lassen einen ins Staunen kommen. Bereits die alten Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen. Am oberen Ende der Wanderung bei der Blauen Grotte wurde schon vor 2000 Jahren nach silberhaltigem Bleiglanz gesucht. 

Die Rosengartenschlucht kann kostenlos besucht werden und ist täglich von Mai bis Oktober
geöffnet. Gutes Schuhwerk ist empfohlen! Über die Steine kann es doch recht rutschig sein, wenn
sie feucht sind. Jeden Montag werden von 14:00 - 17:30 auch geführte Touren angeboten.

Mehr Infos dazu hier https://www.imst.at/urlaubserlebnisse/sommer/rosengartenschlucht

Zurück