05.11.2015
VVT SmartRide-Wettbewerb

VVT-SmartRide-Wettbewerb

VVT, am 05.11.2015: Der VVT sucht im Rahmen des 1. Kreativwettbewerbes den SmartRider 2015. Zu gewinnen gibt es je einen Ski- oder Snowboardbauworkshop der Firma SPURart in Innsbruck in den Kategorien: Design, Geschichte und Foto. Prominenter Botschafter und selbst ein SmartRider ist Profi-Freerider Flo Orley. Ziel des Wettbewerbes ist die Anreise mit den Öffis ins Skigebiet zu fördern und auf das bestehende Angebot der Skibusse aufmerksam zu machen.

Anfahrt mit Öffis fördern
Die Vorteile von Öffis liegen auf der Hand: „Unsere Straßen werden entlastet, die Luft bleibt sauber und entspannter ist es mit den Öffis außerdem“, erklärt LHStvin Ingrid Felipe. Mit dem VVT SmartRide-Wettbewerb soll auf die Vorzüge der Öffis für die Freizeit aufmerksam gemacht werden. „Mein Ziel ist es nach wie vor, dass TirolerInnen ihren Autoschlüssel gegen Öffi-Tickets tauschen.“ Der VVT SmartRide-Wettbewerb soll hierzu einen kleinen Beitrag leisten.

Viele Tiroler Regionen bieten außerdem Skibusse, welche die Anfahrt nochmals erleichtern. „Die Skibusse, die vom VVT geplant und beauftragt wurden, sind vollständig in den Linienverkehr der Region integriert“, erklärt VVT Geschäftsführer Jörg Angerer. „Damit steht ein touristisches Transportmittel auch den Einheimischen zur Verfügung.“

 Marke SmartRide
Der VVT SmartRide-Wettbewerb passt zu Tirol und zum Produkt SmartRide App: „Wir TirolerInnen sind schließlich gesundheitsbewusste Skifahrer und Snowboarder. Als Öffi-Fahrer nutzen viele die SmartRide App. Beides ist irgendwie smart“, ergänzt Angerer.

Bei den Jungen ist die Marke SmartRide am bekanntesten: Als Technikaffine sind sie die fleißigsten Nutzer der SmartRide App. „Daher ist es sinnvoll, die Jungend dort anzusprechen, wo sie sensibilisiert ist und wo wir sie erreichen. Das ist eben die Marke SmartRide.“ Die VVT SmartRide App wurde in Tirol seit der Einführung 2011 über 100.000 Mal downgeloadet. Täglich werden in Tirol rd. 15.000 Abfragen durchgeführt.

SmartRider
Profi-Freerider Flo Orley ist ein SmartRider, weil er viel mit den Öffis unterwegs ist und auch die SmartRide App nützt: „Die Skigebiete in Tirol sind mit den Öffis leicht erreichbar“, erklärt der Freeride-Profi. Außerdem ist der Ausgangspunkt einer Tour nicht immer der Zielpunkt: „Mit den Öffis ist man daher ungebunden und muss nicht zwei Autos an zwei Orten parken, was besser für die Umwelt ist.“

Details zum Wettbewerb

Kategorie: Design
Pistenkilometer und Berge gibt es in Tirol ohne Ende, wir TirolerInnen sind smarte Skifahrer und Snowboarder. SmartRider bauen ihre Ski manchmal sogar selbst oder designen diese. Wer SmartRider in der Kategorie „SmartRide-Design“ werden will, der kann seine Kreativität quasi die Pisten rauf und runter schicken.

Kategorie: Story
Das Leben textet so einige Geschichten. Manchmal schreiben wir sie nieder, weil sie schön sind, spannend, ergreifend, rührend oder einfach nur lustig. Auch SmartRider haben Geschichten zu erzählen:

  • Wie kommen sie smart mit den Öffis ins Skigebiet?
  • Was ist ihnen dabei alles Seltsames und Erfreuliches passiert?
  • Warum fahren sie lieber Öffi als Auto?

Wer spannende Geschichten zu erzählen hat und SmartRider in der Kategorie „SmartRide-Story“ werden will, sollte am besten eine packende Geschichte schreiben.

Kategorie: Foto
Motivjäger können ihr SmartRide-Erlebnis analog oder digital einfangen.

  • Tatort: überall wo die Öffis sind.
  • Motive: Der Fotograf selbst, die Öffis in Tirol und Orte, an denen die Öffis unterwegs sind.
  • Motto: „Als SmartRider im Bild“
  • Erlaubt ist alles, was gefällt, solange das Öffi zu sehen ist: egal ob Selfie mit Duckface vor dem Bus, eine Fotodoku oder interessante Begegnungen.

Wer gerne fotografiert und SmartRider in der Kategorie „SmartRide-Foto“ werden will, sollte sein Motiv gleich einfangen und einsenden.

SmartRide-Designs, Storys und -Bilder können unter folgender E-Mailadresse eingereicht werden: wettbewerb@vvt.at

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Die TeilnehmerInnen erklären sich durch die Teilnahme am Wettbewerb mit der Veröffentlichung ihres Namens im Falle eines Gewinnes einverstanden. Die Teilnahme ist gratis und unverbindlich. Die GewinnerInnen werden durch eine fachkundige Jury ermittelt und schriftlich benachrichtigt. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. MitarbeiterInnen des VVT und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die TeilnehmerInnen stimmen einer Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen dieses Wettbewerbs zum Zwecke der Gewinnerermittlung zu. Die persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Einsendeschluss ist der 31.12.2015.

Weitere Details zum Wettbewerb unter:
www.vvt.at/wettbewerb

Bildunterschrift: Flo Orley ist SmarRide-Botschafter und selbst ein SmartRider. Foto: VVT