22.09.2015
"Alle fuhren Gratis"

Ingrid Felipe am Autofreien Tag am Busterminal in Innsbruck

LHStv.in Ingrid Felipe am Autofreien Tag am Busterminal in Innsbruck. Foto: Land Tirol/Aigner.

„Ich habe mich um die Mittagszeit selbst in der Innsbrucker Innenstadt davon überzeugt, dass über die TagespendlerInnen hinaus viele Menschen die Öffis ausprobiert haben. Über die Unterstützung der Verkehrsunternehmen bin ich sehr froh, die den Gratis-Öffi-Tag erstmals ermöglicht haben. Und ich bin sehr froh, dass immer mehr Menschen das exzellente Öffi-Angebot in Tirol nutzen", betont LH-Stvin Ingrid Felipe die steigenden Fahrgastzahlen in allen Ticketkategorien.

VVT Geschäftsführer Jörg Angerer freut sich über die vielen Anfragen von KundInnen: „Im VVT KundenCenter sind die Telefone heiß gelaufen Die Menschen haben sich informiert, wo sie überall hinfahren können und haben die Aktion „Gratis mit den Öffis“ offenbar bewusst genutzt.“ Nur durch die Teilnahme der 34 Verkehrsunternehmen war die Aktion möglich: „Den Verkehrsunternehmen gilt daher mein gesamter Dank!“, betont Angerer.

Positive Resonanz bei Verkehrsunternehmen
Vielerorts wurde der Tag genutzt, mit den Öffis in die Arbeit zu fahren. Der Geschäftsführer der Ötztaler Verkehrsgesellschaft Franz Sailer erklärt dazu: „Unsere LenkerInnen berichten, dass sich die Fahrgäste freuten und im Vorfeld sehr interessiert waren.“ Viele seien bewusst mit den Öffis in die Arbeit gefahren und haben auf das Auto verzichtet. „Ein Lächeln im Gesicht hatten jene, die von den LenkerInnen einfach durchgewunken wurden.“

Etliche Fahrgäste haben den Gratis-Tag bewusst für einen Ausflug genutzt. Martin Ledermair, Geschäftsführer der Ledermair Verkehrsbetriebs GmbH verzeichnete viele Freizeitreisende: „Den BusfahrerInnen ist aufgefallen, dass viele Fahrgäste den Tag für einen Ausflug genutzt haben. Besonders auf der Strecke Schwaz – Pillberg waren überdurchschnittlich viele Fahrgäste unterwegs.“

„Mit 97,7 Prozent Pünktlichkeit zählen die Tiroler S-Bahn Züge zu den pünktlichsten in ganz Österreich. Zahlreiche Tirolerinnen und Tiroler haben sich heute bei einer kostenlosen Probefahrt davon überzeugt und die S-Bahn für einen Tagesausflug genutzt“, erklärt Regionalmanager Alexander Jug, ÖBB-Personenverkehr Tirol. „Wir würden uns freuen, wenn unser Angebot auch künftig so zahlreich in Anspruch genommen wird.“

20 Jahre VVT
Der VVT hat den öffentlichen Verkehr in Tirol 20 Jahre lang gestaltet: 29 Regiobus-Konzepte, die S-Bahn Tirol mit 6 Linien, der REX mit 5 Linien, 7 Regiotax-Konzepte, hochwertige Infrastruktur, attraktive Ticketangebote oder eine dichte Taktung sind nur einige der Punkte, die für moderne Öffis stehen. „Gewachsen ist der VVT natürlich nur durch seine KundInnen, die das Angebotauch angenommen haben“, schließt VVT Geschäftsführer Jörg Angerer.

Foto: Land Tirol/Aigner