01.12.2016
Fridolin der Öffi Fux macht mobil

VVT-Malbuch-FridolinFux

VVT, 01.12.2016: Nach dem Erfolg der VVT Öffi School entwickelt der Verkehrsverbund Tirol (VVT) sein Programm zur Bewusstseinsbildung im öffentlichen Verkehr weiter: Fridolin der Öffi Fux ist der Held des gleichnamigen Malbuchs, der im Kindergarten und in der Volksschule spielerisch auf Bus, Bahn und Tram vorbereitet. Das kostenlose Malbuch ist ein Beitrag des VVT, die Kinder von heute, zu den Öffi Fahrern von morgen zu machen.

Bewusstseinsbildung früh beginnen
Das Sprichwort 'Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr' gilt in unserer schnelllebigen Zeit nicht uneingeschränkt. Heute müssen wir uns ständig an Veränderungen anpassen und täglich Neues lernen. Dennoch kann mit Bewusstseinsbildung nicht früh genug begonnen werden – so auch zum Thema öffentliche Mobilität mit dem neuen Malbuch des VVT für Kindergarten und Volksschule: „Je früher wir unseren Kindern Öffis als Transportmittel erster Wahl schmackhaft machen, desto früher werden sie zu verantwortungsvollen Öffi-Nutzern“, erklärt Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe. „Die Tarifreform im Frühjahr 2017 ebnet bald den Weg, damit unsere Erwachsenen von morgen günstig fahren können und hoffentlich erst gar nicht zum Autoschlüssel greifen.“ Bildungslandesrätin und Landesschulratspräsidentin Beate Palfrader betont die Kontinuität von Bildungsmaßnahmen: „Bewusstseinsbildung sollte altersgerecht sein und entlang aller Altersstufen erfolgen, damit sie auch nachhaltig wirkt. Das Malbuch zeigt den Kindern spielerisch zur richtigen Zeit den richtigen Weg zu den öffentlichen Nahverkehrsmitteln in Tirol.“

VVT Öffi School als Ideengeber
Entstanden ist die Idee des Malbuches Fridolin der Öffi Fux aus der VVT Öffi School, ein gemeinsames Projekt von Verkehrsverbund Tirol (VVT) und Klimabündnis Tirol seit April 2013. SchülerInnen lernen darin in der 3.-6. Schulstufe alles über umweltfreundliche und unabhängige Mobilität. Dazu gehört das Lesenlernen von Fahrplänen, Liniennetzplänen und die Sicherheit im Straßenverkehr, an Bushaltestellen, im Bus und an Bahnhöfen. Seit der Auszeichnung im Jahre 2015 mit dem VCÖ Mobilitätspreis für die Öffi School in der Kategorie „Gesellschaftlicher Wandel“ wurde das Thema Öffi-Bildung im VVT weiter gedacht – die Geburtsstunde des Malbuches: „Wichtige Aufgabe des Verkehrsverbundes ist es, neben dem Verkehrsangebot, günstigen Tickets oder Fahrgastinformation, auch Bewusstseinsbildung für unsere Produkte und damit für die Zukunft des öffentlichen Verkehrs in Tirol zu betreiben,“ erklärt Alexander Jug, Geschäftsführer VVT. Das Malbuch ist kostenlos und im VVT KundenCenter erhältlich: „Eltern, Kindergärten und Volksschulen mögen sich bitte an das VVT KundenCenter wenden, wir schicken ihnen gerne die benötigten Exemplare kostenlos zu.“

Details zum Malbuch:

  • Zielgruppe: Kinder im Kindergarten und 1.-2. Volksschule
  • Lernziel: Kinder auf das Thema Öffis sensibilisieren und auf weitere Bewusstseinsbildung vorbereiten. Positive Erfahrungsbildung von Öffis (= Öffis mit positiven Gefühlen besetzen).
  • Inhalt: Fridolin Fux / Verkehrsmittel: Bus, Bahn, Tram / Verhalten an Bus- und Bahnhaltestellen / richtiges Verhalten in Öffis / Sicherheit am Zebrastreifen / erste Schritte mit der VVT SmartRide App
  • Illustration: Monika Maslowska, Illustratorin
  • Text: Birgit Bydlinski, Pädagogin und Autorin
  • Der schnellste Weg zum Malbuch Fridolin der Öffi Fux:
    Für Privatpersonen: Das Malbuch ist kostenlos im VVT KundenCenter erhältlich.
    Für Schulen und Kindergärten: Ein E-Mail mit der Angabe der Einrichtung (Kindergarten/Schule) und der Stückzahl an info@vvt.at genügt.

    Foto: Thomas Steinlechner, Abdruck: honorarfrei.